Health

Wie kann man Eisenmangel bei einem Baby beheben?

Ein Eisenmangel bei Babys und Kindern wird vom Kinderarzt eigentlich rasch erkannt. In der Regel ist die Haut unter den Fingernägeln und an der Unterseite des Lids gut durchblutet. Sobald eine Blutarmut vorliegt, sind diese Körperregionen blass. Das Spurenelement Eisen, ist lebensnotwendig und sehr häufig im Kindesalter der Grund, warum eine Blutarmut vorliegt. Nur sehr wenige wissen, dass Eisenmangel weltweit eine der Weitverbreitesten Mangelkrankheiten ist. Besonders in ärmeren Ländern, haben Babys, Kleinkinder und Jugendliche damit zu kämpfen.

Jedoch kommt es auch hierzulande sehr häufig vor, dass eine Blutarmut diagnostiziert wird. Bei einer raschen Diagnose mit einer fachgerechten Behandlung, müssen sich Eltern in der Regel keine Sorgen oder Gedanken machen.

 

Konzentrationsschwierigkeiten, Blässe und Müdigkeit – Symptome bei Eisenmangel

Die Symptome bei einem Mangel an Spurenelementen sind einfach zu bemerken. Ist das Kind oder das Baby auffallend blass oder nahezu immer Müde, so liegt zumeist ein Mangel am Spurenelement Eisen vor. Besonders in der Wachstumsphase benötigen Kinder einen erhöhten Eisenbedarf. Eltern sollten in dieser Zeit deshalb genau darauf achten.

 

Die ersten Anzeichen

Erhält der Körper von einem Baby oder von einem Jugendlichen zu wenig Eisen, so führt da in der Regel zu spröden Nägeln. Dieses Anzeichen stellt sich in einer Vielzahl an Fällen zuerst dar. Veränderungen der Schleimhaut können ebenfalls auf einen Mangel an Eisen hindeuten. Rissige Mundwinkel sowie Veränderungen an den Lippen sollten ebenfalls unter Beobachtung stehen. Selbstverständlich bedeuten spröde Lippen und spröde Fingernägel nicht immer sofort einen Eisenmangel. Ein Weg zum Kinderarzt wird Ihnen jedoch keinesfalls erspart bleiben und schlussendlich geht es um die Gesundheit Ihres Kindes.
Folgende Symptome treten bei Blutarmut auf:

  • Blässe im Gesicht
  • Müdigkeit
  • Schwierigkeiten und Probleme mit der Konzentration
  • Kopfschmerzen und Schwindel

 

Welche Symptome können noch auftreten?

Bei einem Defizit von Eisen, können Kinder und Jugendliche auch einen Heißhunger verspüren. Zudem können farbliche Veränderungen im Urin ebenfalls auf einen Eisenmangel hindeuten.

Nach all diesen Symptomen soll an dieser Stelle jedoch auch gesagt werden, dass in Europa und speziell in Deutschland ein Eisenmangel bei einer rechtzeitigen Diagnose und Behandlung keinerlei Gefahren darstellt.

Wie kann das Defizit an Eisen behandelt werden?

Um einen Eisenmangel zu vermeiden, ist eine gesunde und ausgewogene Ernährung enorm wichtig. Spurenelemente die der menschliche Körper benötigt, werden allesamt über die Nahrung aufgenommen. Liegt ein Mangel vor, so muss natürlich nachgeholfen werden. Eisen ist in Obst, Gemüse und in Fleisch reichlich vorhanden. Bei Babys ist es natürlich schwierig, diese Speisen zuzuführen. Bei Babys helfen sehr gut Nahrungsergänzungsmittel, welche der Kinderarzt verschreiben wird. Die Therapie erfolgt in der Regel in Form von Tabletten oder mit einer Infusion.

Sollten Sie bei Ihrem Kind oder Baby den Verdacht haben, dass ein Defizit am Spurenelement Eisen vorliegt, vereinbaren Sie rasch einen Termin bei Ihrem Kinderarzt.

In Absprache mit den Eltern, wird eine sehr gute Therapie eingelenkt und Sie müssen sich künftig über dieses Thema sicherlich keine Gedanken mehr machen. Ein Eisendefizit ist auch in Deutschland keine Seltenheit. Grund zur Beunruhigung besteht jedoch in den meisten Fällen nicht. Wenn auch Ihr Kind oder Baby an einen Eisenmangel leidet, sollten Sie somit keine Zeit verlieren und einen Arzt aufsuchen.… Den Rest lesen...

Blog

Vier nützliche Tipps um Diabetes im Griff zu halten

 

Diabetes ist heutzutage eine weit verbreitete Krankheit. Millionen von Menschen leiden an ihr, sogar junge Menschen. Diabetes mag wie eine normale Krankheit erscheinen, sie ist jedoch ziemlich komplex. Sie kann all Ihre Organe langsam schädigen, wenn Sie sie nicht im Griff haben. Hier sind einige nützliche Tipps, um Diabetes zu kontrollieren.

 

Vermeiden Sie Zucker und Kohlenhydrate

Sie sollte Raffinade und Kohlenhydrate komplett aus Ihrer Nahrung verbannen. Wählen Sie stattdessen Zuckerersatz mit Null Kalorien. Außerdem sollten Sie Kohlenhydrate vermeiden. Essen Sie stattdessen Vollkorn. Zucker und Kohlenhydrate erhöhen den Blutzuckerspiegel.

Treiben Sie jeden Tag Sport

Sie können Ihre Diabetes bekämpfen indem Sie regelmäßig Sport treiben. Intervalltraining und Aerobik kann den Blutzuckerspiegel reduzieren. Außerdem können Sie laufen oder spazieren um sich fit und gesund zu halten. Insulin wirkt außerdem besser, wenn Sie regelmäßig Sport treiben.

Sie sollten motiviert bleiben und jeden Tag Sport treiben. Versuchen Sie neue Trainingsmethoden an jedem Tag und machen Sie das Training zu einem spaßigen Hobby.

Verlieren Sie Gewicht

Wenn Sie übergewichtig sind, sollten Sie abnehmen um der Diabetes entgegenzukommen. Übergewichtige Menschen entwickeln normalerweise Fett in der Bauchgegend. Dieses Fett erhöht das Diabetesrisiko.

Sie können eine vegetarische oder andere Diät ausprobieren um Gewicht zu verlieren. Beraten Sie sich mit einem Ernährungsspezialisten und entwickeln Sie einen Plan, an den Sie sich halten können. Abgesehen von der Ernährung sollten Sie regelmäßig trainieren um Gewicht zu verlieren.

Nehmen Sie Medizin und Insulin

Der Arzt kann Ihnen Medizin verschreiben um zu verhindern, dass Ihr Zuckerspiegel ansteigt. Falls Ihr Zuckerspiegel zu hoch ist, wird der Arzt Sie dazu anweisen Insulin zu nehmen. In diesem Fall sollten Sie das Insulin regelmäßig und zur richtigen Zeit nehmen.

Diabetes kann gefährlich sein, wenn es nicht kontrolliert wird. Sie sollten stets Ihren Zuckerspiegel im Auge behalten. Heutzutage können Sie mit Hilfe einer Maschine Ihren Blutzuckerspiegel überprüfen. Sie können so ein Gerät kaufen und immer wieder prüfen. Ändern Sie Ihre Gewohnheiten und Sie können auch trotz Diabetes ein gesundes Leben führen.… Den Rest lesen...

Blog

Fünf gesunde Fette die Sie kennen sollten

Wir alle wissen, dass Fett in Ihrem Essen schlecht für Ihre Gesundheit ist. Aber wussten Sie auch, dass es gesunde Fette gibt? Diese sollten Sie in Ihren Ernährungsplan aufnehmen um gesund zu bleiben. Hier sind einige gesunde Fette die Sie kennen sollten.

 

 

Avocados

Die meisten Früchte enthalten Kohlenhydrate. Die Avocado ist jedoch eine Ausnahme. Sie enthält Fette. Außerdem enthält sie Ölsäure und hat verschiedene Vorteile für die Gesundheit. Avocados enthalten außerdem Kalium. Avocados haben mehr Kalium als Bananen.

 

Dunkle Schokolade

Gesundheitsbewusste Menschen essen dunkle Schokolade. Sie enthält gesunde Fette und andere Mineralien wie Magnesium, Eisen, Mangan und Kupfer. Dunkle Schokolade ist voll mit Antioxidantien. Diese helfen dabei den Blutdruck niedrig zu halten und beugen Herzkrankheiten vor.

Nüsse

Sie sollten mindesten zwei Mal am Tag an Nüssen herum knabbern. Diese sind reich an Ballaststoffen und Fett. Außerdem enthalten sie Magnesium und Vitamin E. Dies beugt dem Krankheitsrisiko vor und Sie bleiben gesund.

Chiasamen

Chiasamen sind sehr beliebt als gesundes Essen. Die Kohlenhydrate in Chiasamen sind allesamt Ballaststoffe. Also sind die Kalorien, die sie von den Samen erhalten aus Fett und nicht aus Kohlehydraten, dh. sie nehmen dadurch nicht zu.

 

Extra natives Olivenöl

Die meisten Leute können einfach nicht davon ablassen Öl beim Kochen zu verwenden. Verwenden Sie extra natives Olivenöl. Es enthält Antioxidantien und Vitamin E. Dies verbessert Ihren Cholesterinspiegel und sorgt für niedrigeren Blutdruck.

Versuchen Sie all diese Nahrungsmittel in Ihre Ernährung aufzunehmen. Diese Nahrungsmittel enthalten Fett, welches gut für Ihren Körper ist. Es wird Ihnen dabei helfen ab- statt zuzunehmen. Kaufen Sie diese Lebensmittel also noch heute und essen Sie sie regelmäßig.… Den Rest lesen...

Blog

Vier Tipps um beim Training motiviert zu bleiben

 

Zu sagen man möchte 5 Pfund im Monat verlieren ist ganz einfach. Wenn Sie allerdings erst mal dastehen sehen Sie wie schwierig es eigentlich ist. Eine Trainingsroutine anzufangen ist auch ganz einfach; das Härteste ist, diese aufrecht zu erhalten. Sie sollten herausfinden was Sie während des Trainings motiviert, sodass Sie nicht nachlassen. Hier sind einige Tipps für Sie.

 

 

Setzen Sie realistische Ziele

Vielleicht ist Ihr Ziel 10kg im Monat zu verlieren, doch das ist kein realistisches Ziel. Setzen Sie sich ein Ziel welches erreichbar ist und arbeiten Sie daran. Denken Sie vielleicht daran, Ihren Lieblingsbikini anzuziehen, den Sie vor fünf Jahren gekauft haben. Sie könnten sich auch zum Ziel setzen vielleicht 2kg im Monat mit Hilfe von richtiger Ernährung und dem richtigen Training zu verlieren.

Probieren Sie Neues

Sie sollten nicht ständig nur das Gleiche tun. Das wird schnell langweilig. Es gibt viele verschiedene Arten von Sport die man treiben kann und Sie sollten über die Woche verteilt durchwechseln. Sogar Trainer im Fitnessstudio ändern Ihre Choreographie, sodass die Teilnehmer sich nicht aufgrund der gleichen Routine langweilen.

Trainingsarten wie Zumba können extrem spaßig sein. Sie können zum Takt der Musik tanzen und gleichzeitig viele Kalorien verbrennen. Probieren Sie es doch mal aus.

Hören Sie Musik

Hören Sie Musik während Sie trainieren. Aufmunternde Musik wird Sie in Bewegung bringen. Sie können das ganze Training positiv gestalten wenn Sie dabei Ihre Lieblingsmusik hören. Sie entspannen sich und werden nicht mitten drin denken, dass Sie aufhören möchten.

Umgeben Sie sich mit positiven Menschen

Sie sollten sich nicht in eine Gruppe von Menschen begeben, die auch versucht Gewicht zu verlieren. Schauen Sie sich das Bild eines Schauspielers an, der drastisch Gewicht verloren hat. Lassen Sie sich von dieser Person inspirieren. Sie sollten sich mit Menschen umgeben die Sie dazu ermutigen zu trainieren und Gewicht zu verlieren.

Verlieren Sie Ihr Ziel nicht aus den Augen. Denken Sie daran wie sehr es sich lohnen kann, Gewicht zu verlieren. Sie sollten täglich gesunde Gewohnheiten pflegen und jeden Tag up to date mit Ihrer Routine bleiben.… Den Rest lesen...